DD

f

Die Spezialisten für Porträts

D

Zu Jahresanfang möchte Yellowkorner Ihnen eine Auswahl an Künstlern vorstellen, die sich auf Porträts spezialisiert haben. Diese Fotografen verfügen jeweils über einen sehr persönlichen Stil und ein besonderes künstlerisches Vorgehen bei der Anfertigung der Porträts.
Durch den Sucher unserer Fotografen entdecken Sie atemberaubende Porträts von Männern und Frauen in Farbe und Schwarz-weiß a>. Das Le Porträt ist die mehr oder weniger realistische Darstellung einer Person. Die Beziehung des Fotografen zu seinem Modell ist dabei ein besonders wichtiger Bestandteil im Schaffensprozess. Alle diese Techniken dienen dazu, dem Betrachter die vom Porträtierten ausgehende Emotion zu vermitteln.

Es existieren dabei mehrere Typen von Porträts , davon sind vier besonders gängig:
1. Ganzfigur: Die Person wird von Kopf bis Fuß abgebildet.
2. Hüftbild: Die Person ist bis zur Hüfte zu sehen.
3. Bruststück: Der Porträtierte wird vom Kopf bis zur Mitte der Brust, ohne Hände gezeigt. Das Gesicht nimmt daher im Bild den größten Platz ein.
4. Nahaufnahme: Hierbei wird nur ein Teil des Körpers gezeigt, meistens das Gesicht (in diesem Fall auch „Kopfstück“ genannt), um dem Betrachter besondere Details und Charakterzüge besser zu vermitteln.

ff

Lee Jeffries

portrait gros plan

d

BIOGRAFIE

Der aus Großbritannien stammende Lee Jeffries lebt in Manchester und bereist beinahe pausenlos die großen westlichen Städte immer auf der Suche nach den dortigen Bewohnern der Straßen, um deren Noblesse mit seinen Bildern aufzuzeigen. 2008 entdeckte der ehemalige Buchhalter auf der Straße am Leicester Square in London bei einem Marathon eine junge Frau, eingehüllt in einen Schlafsack. Sein Blick auf obdachlose Menschen verändert sich bei diesem Anblick vollkommen und Lee Jeffries beschließt sie zu fotografieren. Diese besondere Begegnung stellt den Beginn seines künstlerischen und sozialen Projekts dar: Obdachlose werden zu seinem Hauptthema. Der humanistische Fotograf erklärt, dass jedes Bild aus einem langen Gespräch mit dem abgebildeten Menschen entsteht, und dieser besondere Augenblick es ihm erlaubt, eine echte Verbindung zu den Menschen herzustellen, die auch in ihrem Blick auf den Bildern zu spüren ist. „Die Emotion liegt in ihren Augen“, führt Lee Jeffries aus, dessen majestätische Schwarz-weiß-Porträts ihm dabei helfen Geld zu sammeln, um die schwierigen Lebensbedingungen der oft isolierten, vergessenen und gebeutelten Obdachlosen zu verbessern.  ... Mehr sehen Weniger sehen

" I feel their loneliness, despair and pain. More often than not, and whilst it may sound pretentious, I will find myself in tears for them. My images represent my final goodbye to a relationship built on authenticity"

n

ALFREDO SANCHEZ

portrait poitrine

ff


Envoûtants, ses portraits sont minutieusement pensés pour créer des moments de pure utopie. Chacun de ses clichés sont à la fois un mélange de couleurs, de textures et de beauté. Son souhait ? Attirer l’attention sur les merveilles du monde, souligner l'extraordinaire qui réside dans chaque vie ordinaire. Toutes ses collections sont basées sur une idée conçue et développée pour définir au préalable l’histoire et l’ambiance de chacune de ses œuvres.

" Die perfekte Kunst ist ebenfalls nicht erreichbar, aber der Weg hin zur Perfektion ist der, den wir schätzen sollten."

n

Ruslan bolgov

portrait américain

e

Pour sublimer le corps de la femme , Ruslan Bolgov utilise aussi bien l’humour en plaçant deux verres au niveau de la poitrine de son modèle que le jeu autour des formes géométriques : « J’ai voulu essayer de réunir sur une même photo deux éléments opposés à savoir l’aspect très rigide d’un cube et les courbes du corps de la femme » explique-t-il. L’artiste donne une touche artistique en jouant sur les noir et blanc et sur les fonds et en rajoutant un masque pour brouiller les pistes. Le résultat donne des photos à la fois érotiques et intrigantes.

r

miguel vallinas

portrait en pied

e

BIOGRAFIE

Born in 1970 in Medina del Campo in the northwest of Spain, photographer Miguel Vallinas has produced images for industry, television and advertising for over 30 years. He trained at the School of Photography and Cinema (EFTI) in Madrid, where he still lives today. Alongside his commercial activity, Miguel Vallinas develops personal art projects that have afforded him the chance to exhibit in Hispanic galleries but also abroad, notably at the international Affordable Art Fair. Recently, he presented his series Segunda Pieles in London, then in Hong Kong. His work has also been widely published in specialised magazines, such as Vogue, Vanity Fair, or The Guardian. An accomplished artist, he finds inspiration in all kinds of subjects, whether contemporary architecture, urban landscapes, or portraits.  ... Mehr sehen Weniger sehen

" “It is important to bring out the animal found in all of us, as though they were real models.”"


Son travail se concentre actuellement sur le portrait modifié de l'être humain, en étudiant les circonstances qui entourent l'homme. Partant de la réalité à l'état pur, il avance progressivement vers la déconstruction et le surréalisme dans son travail.

e