DANIEL METZ

BIOGRAFIE

Daniel Metz lebt in Grenoble, in der bergigen Rhône-Alpes Region Frankreichs. Es ist folglich nicht überraschend, dass das Gebirge ein immer wiederkehrendes Motif in seinen Fotografien ist. Neben seiner Arbeit als Grafikdesigner, hat er eine Leidenschaft für die Fotografie, die achte Kunst, entwickelt, die ihm erlaubt, die Schönheit der Landschaften in denen er sich befindet festzuhalten und seine eigene Sicht auf diese zu teilen. Er bevorzugt es, die Herangehensweise eines Amateurfotografen zu übernehmen, um sein eigenes Empfinden auszudrücken, ohne die Einschränkungen von Aufträgen oder die Notwendigkeit von finanzieller Ergiebigkeit. Als Anhänger des Naturalismus, ist sein stärkstes Bestreben, seine Fotos so nah wie möglich an der von ihm wahrgenommenen Realität zu gestalten, sodass der Betrachter die gleiche Freude und Faszination erleben kann, die er selbst angesichts der Harmonie und Größe der Natur empfindet. Seine Serie über das zeitgenössische China ist vor allem als Überlieferung für eine traditionelle Vergangenheit gedacht, die aufgrund der großen Umwälzungen und der boomenden Entwicklung, die das Land erlebt, nach und nach ausstirbt.  ... Mehr sehen Weniger sehen

" Mein Anliegen ist es in der Landschaftsfotografie die genaue Grenze zwischen Realismus und Idealisierung des Realen zu finden. Die Suche nach einem idealen Foto findet nie zu einem Ende."

Interview

Warum Fotografie?
Das Sehen ist der Sinn, der für mich am meisten Freude in sich birgt. Mehr als der Geschmackssinn, das Gehör oder der Tastsinn. Die Fotografie, selbst wenn es sich dabei um eine Reduktion der realen Szene handelt, kann man...

Das gesamte Interview lesen

ALLE FOTOGRAFIEN