OLIVIERO TOSCANI

BIOGRAFIE

Die Fotografien des Italieners Oliviero Toscani lösen immer wieder Debatten und Polemiken aus. ER wurde 1942 geboren und ist er der Sohn des ersten Fotojournalisten der Mailänder Tageszeitung Corriere Della Sera. Nach seinem Studium in Zürich im Jahr 1965 arbeitete er mit renommierten Luxusmarken zusammen und seine Aufnahmen erschienen in illustren internationalen Publikationen (Elle, GQ, Harper's Bazaar, L'Uomo Vogue). Seine Zusammenarbeit mit United Colors of Benneton von 1982 bis 2000 machte ihn zu einem international bekannten Künstler. Es wäre unmöglich, an die neunziger Jahre zu erinnern, ohne auf seine umstrittenen Kommunikationskampagnen anzuspielen, in denen die Kleidung völlig von politischen Botschaften in den Schatten gestellt wurde. Oliviero Toscanis Arbeiten wurden auf der Biennale von Venedig, der Triennale di Milano und in den Museen für moderne Kunst in Mexico City, Helsinki, Rom, Lausanne, Frankfurt und São Paulo gezeigt. Der Erhalt von vier Goldenen Löwen beim Cannes Lions International Festival of Creativity hat seine Entschlossenheit, fest im Bereich der Provokation verankert zu sein, nicht geschwächt.  ... Mehr sehen Weniger sehen

ALLE FOTOGRAFIEN