< >

VUTHEARA KHAM

SAKURA AU JARDIN DES PLANTES

  • 1. Größe
  • 2. Ausführung
  • 3. Rahmen

Wahl der Größe

Wahl der Ausführung

Gesamtbetrag : Rahmenlos

Vorheriger Schritt

Wahl des Rahmens

Gesamtbetrag :

Vorheriger Schritt
Limitierte Edition von 145,00$ zu 4.470,00$

Größe, Ausführung und Rahmen wählen

Details zum Werk

LIEFEROPTIONEN

Verfügbar in der Galerie
Sofortige Rücknahme in der Galerie
Lieferung in Galerie
unter 10 Tagen Gratis
Hauszustellung
unter 10 Tagen Gratis
Hauszustellung, Collector, Giant, Exception
unter 10 Tagen Gratis

Weitere Informationen zur Lieferung

Rund ums Werk

Vutheara Kham is not backward about coming forward, not even with the imposing community following him on social networks and particularly on Instagram, the website that enables him to share his photographs with the general public. A fan of music and skateboarding, the young man photographs his daily life with rigour, freshness, humour and sometimes even eccentricity. Paris, above all, because: "there is always something to offer in Paris, a new perspective", he explains. He captures, with finesse, the architectural lines underpinning it, the silhouettes of people moving through it, and the light that filters into the alleyways and the reflections in puddles after the rain. He does not hesitate to integrate a touch of exoticism. Sakura at the Jardin des Plantes in Paris, taken in 2015, thus belongs to this corpus of images that bear witness to the talent of the young photographer and his desire to liken this practice to contemporary art.

Der Künstler

A French Instagrammer with a million subscribers, the photographer Vutheara Kham had never handled a camera before becoming the influential personality that he is today, thanks to the photos taken with his Smartphone. This Norman of Cambodian origins, born in 1982, recently moved to Paris after studying as a web designer. He discovered Instagram in 2011 and took his first photos in the Rue du Louvre "looking for poetic, romantic or weird moments" as he likes to say. After an exhibition in New York in 2011, he was invited by the Parisian gallery Daniel Templon within the framework of the Social Media Week to talk about iPhotography. A glowing review in the Nouvel Observateur allowed the éditions de La Martinière to spot him in 2014 and publish a book on his extensive travels. Mercedes-Benz, Michelin, Air France, Coca-Cola, Google Maps, Roger Vivier, Samsung or Sony are all brands he collaborates with.  ... Mehr sehen Weniger sehen

Alle Fotografien

Die Themenwelten des Werks

Alle Themen entdecken

KUNSTFFOTOGRAFIE LIMITERTE EDITION

 
Paris, New York, Tokyo...

Mehr als 90 Galerien in der Welt, um unsere Kollektionen zu entdecken und sich von unseren Galeristen beraten zu lassen

Galerie finden

 
Limitierte und nummerierte Edition

Alle Fotografien sind mit einem Echtheitszertifikat in limitierter und nummerierter Edition ausgestattet.

Entdecken

 
 
Abzüge in Galeriequalität

Die Originalabzüge werden in unserem professionellen Fotolabor unter der Aufsicht der Künstler hergestellt.

Fotolabor

KOSTENLOSE Abholung in der Galerie

Kostenlose Abholung in der Galerie.

Lieferung

Unsere Spitzenkünstler

BERNHARD HARTMANN

Der Fotograf Bernhard Hartmann liebt es in seine Fotografien kulturelle Bezüge einzubauen. Für seine neue, bunte Serie hat sich der Künstler von der romantischen Malerei inspirieren lassen. Hier vereint er Stilleben und Nachbearbeitung mit dem Computer, um Farbtöne und subtile Fo...

RUSLAN BOLGOV

Ruslan Bolgov wurde 1974 in Klaipeda, Litauen, and der Küste der Ostsee geboren. Seine ersten Bilder stammen aus seiner Teenagerzeit, allerdings verfolgte er sein damaliges Hobby bald nicht weiter. Es brauchte bis nach seinem Studium im Bereich Finance/Economics, bis er sich wied...

CLAUDE DEGOUTTE

Bereits 1985 hält Claude Degoutte die ersten mit Tags versehenen Metros fest und findet seine Werke schnell auf den Seiten prestigeträchtiger Magazine wie Stratégies, Pilote oder auch Photo Revue wieder. Seit 2012 widmet er sich der Street-Art-Fotografie und veröffentlicht drei ...