n

Blühende Landschaften

Marc adamus

Landschaften voller Kontraste


Marc Adamus , ein auf Landschaften spezialisierter Fotograf, bereist die ganze Welt, das ganze Jahr über, um mit seinen Fotografien die wechselnden Stimmungen in der Natur festzuhalten. Immer wieder gelingt es ihm uns mit seinen grandiosen Bildern zu überraschen. Seine Reisen inspirieren ihn und uns, die Betrachter immer wieder aufs Neue. Die Natur scheint sich ihm geradezu darzubieten: Vor einem Wasserfall mitten im Wald , einem beeindruckenden Sonnenuntergang in Chile oder auch einer überbordenden Natur soweit das Auge reicht – die Pflanzenwelt hat kein Geheimnis vor ihm.

" The world is an enormous place. There are always new adventures, new challenges. To feel like it has ‘all been done’ is silly and just shows a lack of imagination and desire."

Peter Madsen

Künstlerische Unschärfe

Der 1966 auf dem dänischen Festland geborene Peter Madsen interessiert sich bereits sehr früh für Kunst. Als es für ihn an der Zeit ist eine Entscheidung zu treffen, was sein Studium betrifft, zögert er nicht keinen Augenblick: es muss die Fotografie sein. Sein Diplom 1989 in der Tasche spezialisiert er sich auf Werbe- und Porträtfotografie und macht sich 2003 selbständig. Im Rahmen seines Berufs dient der Fotoapparat dazu die Wünsche seiner Kunden zufrieden zu stellen, aber auch außerhalb wird er zum wahren Komplizen, um seiner Leidenschaft, der Kunstfotografie, Ausdruck zu verleihen. Im Lauf der Jahre nehmen seine persönlichen künstlerischen Projekte immer mehr Platz in seinem Leben ein, so sehr, dass er 2013 beschließt den Großteil seiner Energie auf sie zu verwenden. Dieser neue, künstlerische Werdegang ist faszinierend und aufregend und führt ihn dazu die Kontrolle aus der Hand zu geben, um seinem Instinkt als Künstler freien Lauf zu lassen und auf diese Weise ein ästhetisches und spontanes Werk zu schaffen.

Die Bilder von Peter Madsen zeigen grünende Landschaften und Felder soweit das Auge reicht. Die strahlenden Farben der Pflanzen ergreifen den Betrachter. Die unscharfe Landschaft macht die Fotografie noch interessanter. Dies erzeugt eine Bewegung mitten in einer gewissen Ruhe, die beinahe leblos scheint.

n

BERNHARD HARTMANN

Verlassene Landschaften

In dieser Serie konzentriert sich Bernhard Hartmann auf die vergessenen Gärten und entfernt sich von den prächtigen, menschenleeren Innenräumen und zeigt diesmal eine Welt unter freiem Himmel. Die melancholischen Bilder von Bernhard Hartmann sind aus seiner frenetischen, fast besessenen Suche voller Poesie entstanden und halten verlassene Orte fest, auf die er auf seinen Reisen gestoßen ist. Hier erobert sich die Natur nach und nach einen Platz zurück, dringt in die scheinbar von der Zivilisation vergessenen Räume ein. Sie trotzen der Zeit und bieten dem Schweigen nach dem Verschwinden der Menschheit einen Ort.
" I love what is beautiful. The serenity of a beautiful garden and the grave of an architectural monument must provoke the same emotion for the viewer. They must be enchanted through their emotions."